www.ihm.at

Rückblick 2013


Ausstellung

Abstrakte und gegenständliche Kunst

Helga BERGER
Zeichnungen, Aquarelle, Malerei

Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, 14. November 2013, 19:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung:
Mag. Christian Brost, Pfarrer der evangelischen Gemeinde Stockerau

Helga Berger über ihre Arbeit: „Beim Malen meiner Bilder gebe ich dem experimentellen Zufall Raum und Farbe, um mit Hingabe und Konzentration an meine Grenze zu gelangen, um frei für unbewußte Inspirationen zu sein. So unterschiedlich die Motive, so unterschiedlich meine Technik. Ich operiere mit dem Begriff eigenwillig und somit gehört Experimentieren und Finden zu meinen Leitmotiven. Für mich ist Malen Therapie, um geistiges und seelisches Wachstum zu erfahren und zu fördern.“ 

Quelle & Infos direkt HIER


Lesung

Gudula Walterskirchen

"Der Franzi war ein wenig unartig"
Hofdamen der Habsburger erzählen

Dienstag, 29. Oktober 2013, 19:00 Uhr, Eintritt frei!

Das Buch - Von Maria Theresia bis Kaiserin Zita: Das Privatleben der Habsburger ganz aus der Nähe.
Am Hof der Habsburger war Diskretion oberste Maxime. Nur in privaten Briefen und intimen Tagebuchaufzeichnungen berichten die Hofdamen über das Familienleben der Kaiserfamilie, über Skandale, Feste, Freud und Leid. Die schönsten Stellen sind hier ausgewählt, darunter Louise von Sturmfeders Beschreibungen der Bubenstreiche ihres „Prinzen“, des späteren Kaisers Franz Joseph, die Berichte von Irma Sztáray und Therese Fürstenberg, Kaiserin Sisis engsten Vertrauten. 
In Familienarchiven hat Gudula Walterskirchen bislang unbekannte Schätze gehoben, die tiefe Einblicke in das Privatleben der Habsburger gewähren. Schilderungen voller Unmittelbarkeit, die die versunkene Welt bei Hofe lebendig lassen werden!

Gudula Walterskirchen, Jahrgang 1967, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Graz und Wien. Die Historikerin und freie Journalistin war politische Redakteurin der „Presse“, schreibt Sachbücher, zudem Satire und Belletristik. Seit vielen Jahren zählt die österreichische Adelsgeschichte zur ihren Spezial gebieten, u.a. „Adel in Österreich heute“ (2007).

Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Buchhandlung Stockerau


Ausstellung

Quelle der Erscheinungen

Simina BADEA und Michael HEDWIG
Zeichnungen, Aquarelle, Druckgrafik, Malerei

Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 19. Oktober 2013, 16:00 Uhr

Einleitende Worte und Eröffnung der Ausstellung:
Mag.art Andy Chicken, Kunst-, Lehr- und Psychotherapeut IG, Großweikersdorf / Wien

Dauer der Ausstellung bis 16. November 2013

Simina Badea widmet ihre neuesten Arbeiten dem Thema "Das Bildhafte in der TCM".
Eine Serie von Tuschzeichnungen auf Papier, 2013. Dabei entspricht die konzentrierte Durchführung, wie in vorangegangenen Grafiken, dem meditativen Gestaltungsprozess. Getragen von heiterer Farbigkeit sprudeln in den Zeichnungen symbolhafte Wesen, eingebunden in lichtvolle Strukturen von Punkt- und Strichgeflechten.
In der 8-teiligen Radierserie, 2008, "A study on the discursive patterns of the mind" bezieht sich Simina Badea auf fernöstliche philosophisch-religiöse Text- und Bildwelten und erschafft, in der Anwendung von meist zwei Druckplatten, in Aquatinta und Linienätzung, eine zeitgemäße Reflexion.

Michael Hedwig fügt seinem langjährigen Thema, den von vielfältigen Energien bestimmten "Körperbildern", den "communicating bodies", eine weitere Betrachtungsweise hinzu.
Er arbeitet aktuell an einer unabgeschlossenen Werkgruppe, als Erinnerungszyklus an eine für ihn bedeutsame Begegnung mit dem Naga Baba Shiv Raj Giri, anlässlich eines Studienaufenthaltes 2009 im indischen Rishikesh.
In der Darstellung bewegt er sich im Spannungsfeld zwischen Auflösung und konkreter Körperlichkeit und nutzt dabei die Möglichkeiten verschiedener druckgraphischer -, graphischer - und malerischer Techniken.
Einige Bildtitel: "Baum", "Lösung", "Nordlicht", "Landkatzen", "Entwicklung", "Transit". 

Quelle & Infos: www.hedwig.at


Ausstellung

Das Leben – Ein Traum

Eleonore HETTL

Malerei

Wilhelm KOLLAR

Malerei

Eröffnung der Ausstellung am Samstag, 8. Juni 2013, 10:30 Uhr

Einleitende Worte und Eröffnung: Zeno Stanek (Intendant der Festspiele Stockerau)

Dauer der Ausstellung bis Ende August 2013

Die gelernte Grafikerin und Buchhändlerin Eleonore Hettl zeichnet und malt schon seit ihrer Kindheit. Privatunterricht bei ihrem Onkel Herbert Fischer (Münchner Maler); freischaffend seit 1980; jährliche Studienaufenthalte in Italien; lebt im Waldviertel zusammen mit dem Maler Wilhelm Kollar, der über 30 Jahre tätig ist.

 


Ausstellung

KUNST im DIALOG

Gerti HOPF

Keramische Arbeiten

Demian PIETREK

Malerei

Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 5. April 2013, 19:30 Uhr

Einleitende Worte und Eröffnung: Prof. Ulrich Gansert

Ausschlaggebend für die Arbeit von Gerti Hopf ist der starke Bezug zur Ästhetik des menschlichen Körpers. Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit dem Ma- terial Ton, der Körper, Torsi und Menschenköpfe entstehen lässt.

Malerei und Zeichnung findet Demian Pietrek in Skizzen, die auf Reisen zwischen Katowice (Kattowitz) und Gliwice (Gleiwitz) in öffentlichen Verkehrsmitteln entstehen. Im Zentrum steht der reisende Mensch – Begegnungen und Gedanken.

 

Bilder © IHM & IHM


Matinée am Sonntag

Mein Stückchen Erde

Lesung
Angelika Starkl

Sonntag, 7. April 2013
10:30 Uhr, Eintritt frei!

Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Buchhandlung Stockerau.

Paltzreservierung unter 0676 / 523 9 622
oder in der Buchhandlung


Matinée am Sonntag

Oberst Redl
Der Spionagefall, der Skandal, die Fakten

Lesung
Verena Moritz, Hannes Leidinger

Sonntag, 17. März 2013
10:30 Uhr, Eintritt frei!

Eine Veranstaltung gemeinsam mit der Buchhandlung Stockerau.

Paltzreservierung unter 0676 / 523 9 622
oder in der Buchhandlung


Ausstellung

Eva Hasun

(GE)SCHICHTEN IM SCHEINBAR UNSCHEINBAREN

Malerei

EVA HASUN entführt uns in eine farbenfrohe Welt voller Geschichten: Auch den kleinsten, scheinbar unscheinbaren Erlebnissen und Begegnungen des Alltags entspringen Erzählungen voller Geheimnis, Kraft und Schönheit. Ein verlorener Ohrring, der Titel eines Kinderbuchs, ein Zeitungsartikel... Erst der Blick zwischen die SCHICHTEN offenbart uns eine ganze Welt voll fantastischer GESCHICHTEN.

Vom 28. Februar bis 29. März 2013 in der Galerie.


© 2006 - 2017 Ihm & Ihm GmbH & Co KG • 2000 Stockerau, Hauptstraße 27